SLADJAN NEDELJKOVIC



O.T. (REPUBBLICA), 2020
Zeitungspapier, 63 x 93 cm, 24-teilig


Der Künstler schuf die Arbeit Untitled (Repubblica) während eines Atelierstipendiums in Genua, Italien. Nedeljkovic richtete ein besonderes Augenmerk auf die italienische Tageszeitung Repubblica. Es fiel ihm auf, dass auf einigen Seiten zwei Bilder "auseinandergeschnitten" und beim Auseinandernehmen der Zeitung mit einem anderen ausgeschnittenen Bild wieder „zusammengesetzt" werden. So trifft Fußball auf Wirtschaft, Showbiz auf Politik und Werbung auf Umweltverschmutzung. Nedeljkovic hat 24 solcher "Doppelbilder" gesammelt und präsentiert sie in eigens für diese Arbeit angefertigten transparenten Rahmen.

Die Arbeit Untitled (Repubblica) spiegelt und kommentiert kritisch die italienische Medienlandschaft. In Italien wurden die Medien stark von Silvio Berlusconi, dem damaligen Regierungschef und Vorsitzendem der stärksten politischen Partei, kontrolliert. Gleichzeitig war er Besitzer eines großen italienischen Fußballvereins und der größte Medienunternehmer des Landes, was sicherlich zu einem Interessenkonflikt führte. Viele Bilder aus der Serie Untitled (Repubblica) erinnern daran, wie Berlusconi während seiner langjährigen Regierungszeit dieses Machtmonopol nutzte, um einen großen Teil der Bevölkerung manipulativ zu seinen Gunsten zu beeinflussen.